Warum soll man überhaupt Noten lernen?

Sicherlich kann man auch ohne jeglicher Notenkenntnisse musizieren, komponieren oder ein Instrument lernen und u. U. dies sogar auf einem hohen Niveau. Für die meisten Menschen in unserem Kulturkreis geht das Lernen so aber nicht schneller voran, sondern verlangt eher mehr Engagement. Viele stoßen dann am Computer bei Sequenzer-Software auf die Matrix-Schreibweise oder in Foren auf ”Tabs” (engl.). Tabs (Tabulaturen) ist ein Notationssystem, was im Rock- und Popbereich meistens verwendet wird. Wer das Prinzip von Tabs oder Matrix verstanden hat, der wird auch fast genauso schnell Noten lernen. Wer Noten kann, ließt auch mit Leichtigkeit Tabs oder Matrixen.
Noten zu können und lernen hat keinen Nachteil. Es gibt keinen sinnvollen Anlass, Noten letztlich nicht nicht zu lernen. Man erspart sich dadurch nicht wirklich etwas oder wird ein freierer Künstler. Selbst wenn ich Notation nicht beherrsche, richte ich mich bewusst oder unbewusst nach deren Ordnungsprinzipien. Man verschließt sich keine Türen, die man später mit hartem Eifer dennoch öffnen muss, wenn man z.B. mit anderen Musikern auch in Worten kommunizieren will. Zuletzt darf man nicht vergessen, welche Bedeutung oder Vorteil es hat, wenn man etwas schnell einfach aufschreiben kann, um es zu einem anderen Zeitpunkt ohne lange nachzudenken wiedergeben zu können.

Kategorie: Notation