StereoSchienen

Mit folgenden Stereo-Schienen (auch Ergänzungsschiene; engl. „Stereo Bar“) lässt sich gut eine Äquivalenz-Stereofonie aufbauen (wie sie Rundfunkanstalten etabliert haben, siehe Tabelle) oder auch Klein-AB (s. weitere Tabelle „AB-Laufzeitstereofonie“ darunter) über nur ein Stativ umsetzen:

  • bis 17cm einstellbar: K&M 23550 oder Gravity MS STB 01
  • flexible Schienenarme, max. 20 cm, für 2 oder 3 Mikrofone: K&M 23510
  • bis 20cm einstellbar via Skala: Rode_stereo_bar_sb20
  • bis max 27cm: bei Oktava, ähnlich BM-microphones Stereoschiene BMS1
  • bis 29 cm einstellbar via Skala & Gelenk: Gravity MS STB 01 PRO
  • bis 35cm, für bis zu vier oder fünf Mikrofone: K&M 236 oder Omnitronic T-Bar

Im HighEnd-Bereich mit Skala und Rastung gibt Systeme z.B. von mic-bar.com (www.mikrofonschiene.de) oder auch Schoeps_ums_20.

ACHTUNG: Es geht um den Kapselabstand, nicht um den Abstand des Befestigungspunktes der Klemmen auf der Schiene. (Die ZentimeterSkala auf der Schiene verleitet fast dazu, dies beim schnell machen zu übersehen. Ums Abmessen wird man also trotz Skala nicht drumherum kommen.)
Somit kann also auch mit vermeintlich zu kurzen Schienen auch der erforderliche Kapselabstand erreicht werden, wenn durch Befestigung das Mikrofon über die Schiene links oder rechts herausragt!


Mit K&M 23560 (85cm und bis zu 6 Mikrofone) lässt sich auch Groß-AB (engl. auch „Space Pair“ über nur ein Stativ umsetzen, wenn zwei Stative nicht praktikabel sind.
An komplexen Klangkörpern bzw. Instrumenten wie DrumSet müsste man dabei neben der „3:1“-Phasing-Regel eigentlich sowieso noch mehr berücksichtigen. Eine einzelne lange Schiene ist da meist mehr hinderlich als hilfreich. Siehe z.B.: https://www.admiralbumblebee.com/music/2018/04/23/Youre-micing-drums-wrong.html#spaced-pair

Weitere (vertikale) Systeme

  • Für den senkrechten Aufbau gibt es noch die Schiene Beyerdynamic MAV802
  • oder Shure_a27m (XY, MS, ORTF, Blumlein)
  • zum Kontern K&M Rändelscheibe

Ergänzungsschienen sind aber nicht nur für Stereomikrofonierung interessant, sondern generell für benachbarte Schallquellen oder als Verlängerungsarm, solange die Konstruktion an einer Klemmhalterung besonders durch schwere Mikrofone oder die Spielweise nicht zu wackelig wird. Damit bist noch flexibler in der Positionierung gerade bei engen oder speziellen Aufbauten. Ansonsten bietet sich so eine Schiene natürlich auch an, um 2 oder mehrere Mikrofone beim Mikrofonvergleich daran zu befestigen.