Snare- & Tom-Obertondämpfung

  • Snare-Dämpfer, auch Toms
  • zur flexiblen Oberton-Bedämpfung, wie ein Filter oder EQ sollte dies wohldosiert erfolgen, d.h. so wenig wie möglich, so viel wie nötig
  • d.h. dass hier keine Möglichkeiten werden die fest unter das Fell installiert werden wie die bekannten Remo Ring Control Muffl.
  • gerade bei der Snare muss die Teppichansprache noch gewährleistet werden.
  • REsoFell dämpfen !?
  • Noch bis vor 30 Jahren gab es praktische Innen- und Außendämpfer selbst beholfen, Fell geschnitten und mit Gaffa zum wegklappen befestigt.

Grundmöglichkeiten

Vorab: Woody´s persönlicher Favorit für 12- 14″-Snares nach vielem Probieren: SNAREWEIGHT M1
… was nicht heißt, dass nicht auch anderes immer wieder zum Einsatz kommt, denn alles hat seine Vor- oder Nachteile und findet zu bestimmter Zeit seinen Platz.

  • Gaffer-Tape/Beleuchter-Gewebeband: Röllchen, Hahnenkamm-Wellen, Taschentuch festkleben
  • FellRinge zum Auflegen in unterschiedlichen Breiten
  • altbewährte Außendämpfer
  • Gel-Pads
  • komplettes Fell bedämpfen durch weiteres Fell von außen oder hergestellt speziell von Big Fat Snare
  • Patentlösungen wie insbesondere SNAREWEIGHT M1 oder M80

Fellringe

unterschiedliche Breiten 1″, 1,5″ und 2″ von/wie:

  • AQUARIAN Studio Ring in nahezu allen Durchmessergrößen 8″-18″ erhältlich in 1″ Breite und in clear
  • EVANS E-Ring 10″-16″in clear, 1″ und 1,5″ Breite; 14″, 15″ & 16″ auch in 2″ Breite
  • REMO „RemOs“ sound control rings: 10″, 12″, 13″, 14″ 16″ in weiß 1″ breit
  • NoNames günstig, meist nur in gängigen Größen erhältlich, insbesondere Snare-Größen
  • Selbstzuschnitte aus ausrangierten Fellen wie „früher“
  • zum fest Aufkleben: REMO „O Ring Self Adhesive Set“ (One 8″ Clear Dot, Five O Ring Sets, 8″ – 13″)

Gel-Pads

  • Moon-Gel von RTOM (das erste bekannteste Gel-Pad)
  • TruTones
  • SkyGel
  • SlapKlatz
  • Meinl Drum Honey
  • REMO Crown Control Gels™ 

Alternative DämpfungsPads

in gleiche Kerbe schlagen auch, sehen teilweise aus wie Stuhlfilze/Möbelgleiter oder Klebepolster-Pads:

  • DrumTacs
  • REMO Dampening Foam Dots
  • https://www.thomann.de/de/aquarian_aqta1_tone_tab.htm
  • Tama Sonic Mute Pads TSM01
  • Evans „Klettverschuß“: https://www.thomann.de/de/evans_minemad_aussendaempfer.htm

Sonstige Außendämpfer-Patente

„Gate“-Prinzip:

  • SNAREWEIGHT wie M1, M80 etc.
  • REMO Active Snare Dampening System (mit Dave Weckl entwickelt)
  • MR. MUFF „Mini-Muff“
  • CYMPAD „the Shark“ gated Drum Dämpfer

Andere:

  • Keo Percussion Snare Dampener

===================================================

Snareweight

Die High End Snare-Obertondämpfer aus den USA!

Oktober 2018: Good Bye Brass #4, hello Brass #5!

a die stetige Weiterentwicklung der eigenen Produktpalette für die Firma Snareweight im wahrsten Sinne zum guten Ton gehört, haben sie ihrem Dämpfer-Flagschiff, dem Brass #4, zwei nützliche neue Eigenschaften verpasst, die die praktische Anwendung noch weiter verbessern und vereinfachen.
Folgerichtig gab es auch gleich einen neuen Namen für das Baby – Brass #5.

Das Brass #5 bietet nun neben seinen gewohnten Eigenschaften auch noch das sogenannte „Extra-Grip“-Feature. Hierbei kann man das #5 fester an einem Triple-Flange-Hoop anbringen als je zuvor. Dadurch kann man es dann auch nicht nur für Snaredrums, sondern auch genauso gut für alle anderen Trommeln mit solchen Hoops verwenden. Außerdem ist es durch das „Extra-Grip“ ausgeschlossen, dass das Brass #5 durch die Erschütterungen am Spannreifen auf Wanderschaft geht; es bleibt auch bei stark geneigten Trommeln-, oder bei kraftvollstem Schlagzeugspiel stets exakt an der gewünschten Stelle.

Das zweite neue Feature des #5 ist ein kleiner Kanal an der Unterseite, durch den man ganz leicht ein Kabel für ein Triggermikrofon oder ähnliches ziehen kann (praktischerweise bringt Snareweight am Ende des Jahres solch einen Trigger auf den Markt). So vermeidet man jeglichen Kabelsalat und behält zudem eine schön aufgeräumte Optik am Schlagzeug bei.

===========================