DrumKit für´s Kid

Ein Schlagzeug mit zu großen Trommelgrößen ist etwa das gleiche Dilemma wie mit Kinderschuhen. Mehrere Nummern zu groß geht zwar, ist aber unbequem und nicht gut oder sogar ungesund.
Ein Instrument muss körperlich erreicht und beherrscht werden können. Auch aus diesem Grund wurde meist ein frühstes Beginnalter von ca. 10 Jahren empfohlen.

Da es heutzutage eine immer bessere Auswahl an Junior-Drumkits gibt (z.B. 16“ BassDrum, 12“ SnareDrum und 8“, 10“, 13“ TomToms: millenium_focus_junior), steht diesbzgl. in Kombination mit Junior-Trommelstöcken auch Kindern unter 7 Jahren (Vorschulkinder) nichts mehr im Wege. Verschiedene Varianten mit 16″ Bass-Drum sind >hier< zu finden.

Sollte in diesem Alter ein Supertalent schon täglich mehrere stunden üben, gibt es auch mini professionelle Schlagzeuge von immer mehr Herstellern wie z.B. das Yamaha Junior Kit.
Sehr platzsparend aufzubauen und leiser sind auch sogenannte Traveller-Kits (Reise-Schlagzeuge) mit flachen Kesseln und meist ohne Resonanzfell wie z.B.: traps_a400_acoustic_drumset oder das pearl_compact_traveler

Diese Mini-Drum-Sets mit entsprechend niedrigem Sitz, damit die Pedale erreicht werden können, sind aber eigentlich nur wirklich für Vorschulkinder notwendig. Bereits mit 7 Jahren, bzw. je nach Körpergröße stellt eine 18“ Bass-Drum kein Problem mehr dar bzw. „notfalls“ können sowieso die SnareDrum, die Tom-Tom und Becken schräg gestellt werden.

Für erste „Gehversuche“ auf dem Drumset kann ein Junior DrumSet (ca. 100 Euro) genügen, sollte jedoch Unterricht stattfinden, empfiehlt sich unbedingt ein Set mit 3 Tom-Toms, wie das Millenium Focus Junior Earprotection Bundle.

Beim Kauf für „Kleine“ sollte vor allem darauf geachtet werden, dass keinesfalls ein „Standard-Kit“ mit großen Trommeln, insbesondere einer 22“ BD gekauft wird. Bei sogenannten Studio-Sets, Fusion-Sets oder Combo/Jazz-Sets sind meistens besser geeignete 20“ oder 18“ BDs dabei. Somit lassen sich die Toms tiefer stellen und sind insbesondere für „Kleine“ besser erreichbar. Andernfalls können sich durch ungünstige Aufbauten gleich schlechte Bewegungsmuster und Verkrampfungen oder im Extremfall sogar Haltungsschäden entstehen. Ein Erwachsener kann sich „kleinere“ Set-Konfigurationen auf seine Körpergröße höher einstellen, umgekehrt ist es leider begrenzt.
Aus ergonomischer Sicht ist deshalb erst ab ca. 7 Jahren ein Set mit einer 18“er Bass-Drum möglich. Ab ca. 11 Jahren passt dann eine 20“ BassDrum!

Hier eine Auswahl verschiedener Junior DrumSets: generell evtl. fündig >hier<

20″-BassDrum: 

18″-BassDrum:

16″-BassDrum:

14″-BassDrum:

Zusammenfassung

  • für Kleinkinder sollte das Set maximal eine 14“ BassDrum haben
  • für Vorschulkinder maximal eine 16“ BassDrum
  • ab ca. 7 Jahren eine 18“ BassDrum möglich
  • ab ca. 11 Jahren kann man auf eine 20“ BassDrum umsteigen
  • ein Junior-DrumKit sollte für Unterricht 3 Toms haben